Blog des Branchenverzeichnisses gelbevideos.com

 header image 2

Weniger als ein Prozent Steuern – internationale Konzerne machen sich über kleine Steuerzahler lustig

November 6th, 2014 · Keine Kommentare

F.S.: Aktueller Artikel in Stern Online, umrahmt von professioneller Werbung des internationalen Logistikkonzerns FedEx unter dem Motto „Unser Netzwerk in über 220 Ländern und Regionen – Ihre Verbindung zu Europa und dem Rest der Welt.“

Gewollte Ironie der Werbefuzzis? Im Sternartikel wird FedEx namentlich als einer der Konzerne benannt, die es mit Steuertricksereien in Luxemburg geschafft haben, die deutschen und europäischen Steuerzahler legal um Milliarden an Gewinnsteuern zu betrügen. Die anderen Genannten sind Multis wie PepsiCo, Procter & Gamble, Amazon und Ikea und die deutschen Dax-Konzerne Deutsche Bank, Eon und Fresenius Medical Care.

Eingefädelt wurden diese milliardenschweren Gefälligkeiten für die Konzerne unter der Regierungsherrschaft von Jean-Claude Juncker in Luxemburg. Heute ist er der erste Mann an der Spitze der europäischen Kommission. Wie heißt nochmal der treffende Spruch, richtig „Nur die allerdümmsten Kälber wählen ihre Schlächter selber.“

Hier zum Stern-Artikel: http://www.stern.de/wirtschaft/luxemburg-leaks-unternehmen-sparen-milliarden-mit-steuerdeals-2150727.html

Tags: Regierung · Satire · Werbung

0 Antworten bis jetzt ↓

  • Es gibt keine Kommentare bis jetzt.

Hinterlasse einen Kommentar