Blog des Branchenverzeichnisses gelbevideos.com

 header image 2

Der alte Fritz und der heutige Bundestagspräsident

Februar 7th, 2012 · Keine Kommentare

F.S.: Auf der Wiese vor dem Reichstag blieben wir stehen, ich zeigte auf das imposant wirkende Gebäude, vor dem auf der Treppe eine Schlange von Besuchern langsam zum Eingang vorrückte. „Schau´s dir an, John, das ist sozusagen das deutsche Capitol, hier tagen die Bundestagsabgeordneten und hier residiert ihr Präsident, der Herr Dr. Lammert.“ „Dem hast du also vor fünf Jahren einen Offenen Brief geschrieben.“ Als ich nickte, fuhr John fort „und was hat er damit gemacht?“

 

Weißt du doch schon, John. Er hat ihn an den Petitionsausschuss weitergeleitet.“ Ich holte tief Luft und fing an darüber zu reden und wurde dabei ohne dass ich es wollte immer lauter und es blieben Leute stehen und hörten zu und ich konnte kaum mehr aufhören zu reden und lauter und immer lauter zu reden. „Weißt du, Petitionsausschuss, das ist eine Einrichtung, wo man eine Bitte hin richten kann. Ich habe aber um gar nichts gebeten in meinem Offenen Brief. Ich habe eine Beschwerde geschrieben an den Herrn Lammert. Was geht eigentlich im Kopf vor von so einem Herrn Lammert, wenn er von einem wie mir einen Brief geschrieben bekommt? An einen König wie den alten Fritzen konnte man nur per Petition, also Bitte, herantreten, denn der war der Souverän, Gesetzgeber, Regierung, oberster Richter in einem. Aber der alte Fritz wurde vor dreihundert Jahren geboren, seit damals hat sich was geändert, weiß das der Herr Lammert?

 

Heute ist das Volk der Souverän, wenn einer aus dem Volk an ihn herantritt mit einer Beschwerde, dann tritt ihm sozusagen sein Chef gegenüber und informiert ihn, dass gerade das Rechtssystem abgeschafft wird von einem Konzern, der es sich leisten kann, das zu kaufen. Was geht im Kopf vor von Herrn Lammert, wenn er das liest? Oder liest er es überhaupt nicht erst? Oder denkt er, das Rechtssystem ist in diesem Land doch längst verraten und verkauft und der muss Ordnungsgeld bezahlen und in den Knast, weil er so naiv ist, dass er das noch nicht akzeptiert hat?

 

Oder geht in seinem Kopf vor, dass er keine Zeit hat, sich darum zu kümmern, wenn das Recht in diesem Staat abgeschafft wird? Hat er keine Zeit, weil er sich darum kümmern muss, dass die Abgeordneten Beschlüsse fassen, die sicherstellen, dass die Banken Milliarden kriegen, weil ihre Vorstände sich bei Spekulationsgeschäften verzockt haben? Oder denkt er, er hat keine Zeit, sich um das Recht eines seiner 80 Millionen Chefs zu kümmern, weil er die Abgeordneten dahin bewegen muss, dass sie beschließen, dass ihre 80 Millionen Chefs – auch das Volk genannt – die Köpfe für Schulden in Höhe von hunderten von Milliarden für EU-Staaten hinhalten müssen, die dann per kleinem Umweg doch wieder in die Taschen der Banken wandern? Was geht im Kopf vor von so einem Herrn Lammert, wenn er liest, dass einem aus dem Volk, und damit natürlich in der Konsequenz allen, aufgrund von gekauftem Recht Ordnungsgeld und Haft drohen und der sein Widerstandsrecht einfordert? Was geht in seinem Kopf vor, wenn er liest, dass es eine relativ einfache Möglichkeit gäbe, den Kauf des Rechts zu unterbinden, indem man gesetzlich die nachträgliche Zurückziehung eines ursprünglich mal gestellten Löschungsantrages für nicht rechtskräftig erklärt. Gibt er ein Gutachten in Auftrag? Sagt er, ´halt, meinem Arbeitgeber, dem Volk, droht Gefahr, weil das Recht käuflich wird; dem Hinweis, wie das zu unterbinden ist, werde ich sofort nachgehen`? Gibt er die Anweisung an sein Sekretariat, dass die Forderungen nach Geldern für die Banken und Subventionsathleten verschiedener Art ab jetzt an den Petitionsausschuss verwiesen werden, weil er Zeit braucht, sich um was wirklich wichtiges zu kümmern? Merkt einer wie der Herr Lammert, dessen Partei CDU die Wettbewerbsfreiheit schon immer wie eine Ikone vor sich herträgt, dass er die Arbeit verweigert, wenn er einem, der von den Wettbewerb abschaffenden Wirtschaftskriegern bedroht wird, die direkte Unterstützung versagt und dessen Beschwerde an den „Petitions“ausschuss weiterleitet?“

Incoming search terms:

  • alter fritz briefe (1)
  • der alte fritz petitionsrecht (1)
  • wer ist der heutige bundestagspraesident (1)

Tags: gelbe Seiten Wirtschaftskrieg

0 Antworten bis jetzt ↓

  • Es gibt keine Kommentare bis jetzt.

Hinterlasse einen Kommentar