Blog des Branchenverzeichnisses gelbevideos.com

 header image 2

Sensation: E-mail v. Guttenbergs an Seehofer enthüllt Komplott um Bundespräsidenten-Amt

Februar 19th, 2012 · 9 Kommentare

F.S.: Mit dem erklärenden Satz „Ich kann dieses Spiel nicht guten Gewissens mitmachen“ hat mir eine ungenannte Person aus dem Umfeld der CSU eine e-mail zukommen lassen, die mich in Gewissenskonflikte stürzt. Veröffentliche ich sie, wirft sie kein schmeichelhaftes Licht auf Praktiken derzeitiger Politik in unserem Land, veröffentliche ich sie nicht, unterdrücke ich für die Bevölkerung wichtige und interessante Informationen. Eigentlich ist der heutige Faschingssonntag nicht ganz der richtige Tag zur Enthüllung derart ernster Vorgänge, dennoch habe ich mich schweren Herzens zur Veröffentlichung entschlossen, lesen sie selbst den Text der e-mail im Wortlaut:

 

From: Freiherr von Guttenberg [mailto:v.guttenberg@web.de]
Sent: Freitag, 17. Februar 2012 13:42
To: 'h.seehofer@stk.bayern.de'
Subject: Endlich einer von uns im Schloss Bellevue

 

Lieber Horst Seehofer,

habe mit Genugtuung heute vormittag der Rücktrittsrede Wulffs zugehört und mich sehr gefreut, dass unsere seit Kreuth Schritt für Schritt in die Tat umgesetzte Planung Erfolg zeigt. Jetzt wirst Du als erster aus den Reihen unserer glorreichen bayrischen Christunion wenigstens schon mal für ein paar Wochen das höchste deutsche Staatsamt mitten in der alten preussischen Hauptstadt ausüben. Ich bin sicher, unser seliger Franz Josef klatscht uns aus dem Grab heraus Beifall für diesen Coup.

Während die Kanzlerin mit ihren Adlaten alle möglichen (eher umnöglichen) Kandidaten offiziell durchhechelt löse bitte die nächste Stufe aus, von meiner Seite alles wie besprochen: Die vorbereiteten optimalen PR-Artikel gehen mit Start kommender Woche raus, zuerst andeutungsweise, dann immer deutlicher werde ich als der ideale neue BuPrä-Kandidat ins Spiel gebracht. Wir repräsentieren den Glamour, den dieses Amt verlangt und uns kann man solche Läppischkeiten wie Wulff nicht nachweisen. Die Plagiatsgeschichten wegen meiner Promotion sind inzwischen schon längst vergessen, zumal kaum einer aus dem normalen Volk weiß, was ein Plagiat ist geschweige denn eine Promotion. Wenn wirklich irgendwann mal was schiefgehen und durchsickern sollte, ich habe ja schon Übung im Zurücktreten und die Deutschen sind auch schon dran gewöhnt, also eine Pettithese.

Wie besprochen werde ich mich nach erfolgreicher Übernahme des höchsten Staatsamts erkenntlich zeigen und alle Kraft dafür einsetzen, unser Bayern im Lastenausgleich der Länder zu entlasten, da geht es schließlich um viele Millionen und die sollen in unserer lieben bayrischen Heimat bleiben und nicht in den gottlosen Bundesländern nördlich wie Perlen vor die Säue geworfen werden.

Grüß Gott und auf geht´s

F.v.G.

Incoming search terms:

  • seehofer email (1)

Tags: Demokratie

9 Antworten bis jetzt ↓

  • 1 admin // Feb 19, 2012 at 12:03

    Habe nichts gegen Kommentare, keiner soll sich Zwang anlegen 🙂

  • 2 infogranny // Feb 19, 2012 at 12:44

    Das klingt wie ein Witz! 
    Wenn das wirklich von Gutti ist, dann denkt der wohl auch, dass das "normale Volk nicht rechnen kann: er ist erst im Dezember 40 Jahre alt geworden und kann gar nicht Bundespräsident werden. Danke für das veröffentlchen!

  • 3 infogranny // Feb 19, 2012 at 12:49

    Oh, oh, ich habe mich geirrt! Man muss 40 sein, Gutti hatte am 5.12.2011 seinen 40zigsten gefeiert. Wann ging die hetze auf Wulff mithilfe der BILD los?? Das klingt doch gruselig!! 
    Ist das jetzige Chaos um die Suche nach einem Nachfolger Absicht?? Ist Merkel eingeweiht??

  • 4 Ria // Feb 19, 2012 at 13:18

    Mit leisen Worten
    Wie schon meine Webseite sagt, komme ich immer leise mit meinen Worten rüber.
    Was Herr von G. zu Herrn S. schrieb ist mehr als unverschämt. Der Mann ist mit seinen 40 Jahren in  meinen Augen ein dummer Pimpf. Auch wir hatten Latain in der Schule, ( 1958) der Bubi könnte noch von mir lernen. Frau Merkel wird es merkeln, dass da was im Busch ist. Sie spricht viele Sprachen, nur die des Volkes nicht.. sie sollte diesen Bericht mal lesen.. Ebenso die beiden ach so gut befreundeten … tja… wie nennt man das denn nun?.. ??????  Lasse mal als Frage offen… Ria

  • 5 Rosenbaum // Feb 19, 2012 at 14:53

    Gib es zu, Fred! Das hast du getürkt. Das ist ein Türke. So doof ist selbst von Guttenberg nicht.
    Gruß
    David

  • 6 Rosenbaum // Feb 19, 2012 at 15:18

    Ich habe die Mailadresse überprüft. Es gibt sie nicht. Delivery to the following recipient failed permanently: v.guttenberg@web.de – Das ist ein Fake. 

  • 7 admin // Feb 20, 2012 at 08:17

    Also, David, meinst Du tatsächlich, dass der Informant mir eine getürkte e-mail zugespielt hat? Ich gebe ja zu, wenn man genau hinschaut, könnte der Inhalt tatsächlich eine Überspitzung, also eine Karikatur sein. Ich habe diese Art zu denken für möglich gehalten und die falsche Schreibweise des Wortes Petitesse schien mir auch auf jemanden hinzudeuten, der seine Doktorarbeit nicht selbst geschrieben hat, sondern… Naja, lassen wir das. Eine Karikatur drückt natürlich die Wirklichkeit oft so wahr aus wie es die Wirklichkeit selbst gar nicht könnte. Ich lass es mal so unentschieden auf sich beruhen 🙂 

    Gruß

    Fred

  • 8 Erhard // Feb 20, 2012 at 11:32

    So doof ist kein gebildeter Mensch, dass er solche eMails für die Öffentlichkeit verfasst. Was ist der Zweck der eMail? Auch wenn man von Politikern nicht viel hält, aber so etwas?

  • 9 Rene // Feb 24, 2012 at 02:33

    Also ich sage pauschal mal fake, denn in den nachrichten wäre das auf allen sendern 50 mal am tag zu hören.. ich bezweifel auch das guttenberg web.de nutzt xD

Hinterlasse einen Kommentar