Blog des Branchenverzeichnisses gelbevideos.com

 header image 2

Um Gottes Willen, kollektiver Alzheimer-Befall im BKA?

Februar 25th, 2014 · 2 Kommentare

BKA Plakat​F.S.: Der Name Edathy sei von keinem Beamten „mit einem deutschen Bundestags-Abgeordneten in Verbindung gebracht“ worden. So hat es Herr Ziercke, Chef des Bundeskriminalamtes, gegenüber N24 gerade ausgeführt. Und er regt sich heftig auf über infame „Verschwörungstheorien“ in der Medienwelt und Politik. http://goo.gl/yYypHl

 

Bekanntlich ist der Innenausschuss des Bundestages das Gremium, welches sich vornehmlich um die Kontrolle der Polizei und Geheimdienste im Lande kümmert und logischerweise finden im Laufe einer 4-jährigen Legislaturperiode viele Kontakte zwischen den Mitgliedern dieses Ausschusses und dem BKA als hochrangigster Polizeibehörde statt, das gilt erst recht für den jeweiligen Vorsitzenden des Innenausschusses.

 

Herr Edathy war von 2005 bis 2009 – also in der 16. Legislaturperiode – Vorsitzender ebendieses Innenausschusses. Ein halbes Jahr vor Installation von Herrn Edathy als 1. Mann im NSU-Untersuchungsausschuss, also bereits 2011, erhielt das BKA von Interpol die Liste von 800 Beziehern von Pädophilen Porno Material und Herr Edathy war ein Stammkunde, hatte bei 9 Käufen insgesamt mehr als 30 Filme bzw. Fotos nackter kleiner Jungen gekauft. Im BKA muss das Material gesichtet worden sein, wie hätte man sonst wie jetzt behauptet 500 Namen mit weniger belastendem Material aussparen können? Aber kein BKA-Mitarbeiter hat angeblich den Namen Edathy „mit einem deutschen Bundestagsabgeordneten in Verbindung gebracht“?

 

Was wird uns Herr Ziercke als nächstes erzählen? 2011 hätten in Deutschland mehr Edathys gelebt als Schmidts oder Müllers? Man kann zugunsten des BKA angesichts dieser erschreckenden Vorgänge nur von einem kollektiven Alzheimer-Befall ausgehen. Ansonsten drängt sich – sofern man sich das Denken nicht selbst verbietet – eine ganz andere Frage auf, nämlich die, ob der wegen seiner verhängnisvollen Neigung erpressbare Mann nicht schon viel länger am langen Arm des BKA und der Dienste geführt wurde. 

 

Mein persönliches Angebot an Sie zum gegenseitigen Nutzen:

gelbevideos Rallye

Verwenden Sie das Branchenverzeichnis gelbevideos.com zur Propagierung Ihrer Firma, Ihrer Produkte und Dienstleistungen.

 

Sie können sich kostenlos eintragen – umfasst Kontaktdaten, ausführliche Firmen-/Produktbeschreibung, Auswahl von bis zu 10 Branchen, unter denen Sie gefunden werden wollen, Link zu Ihrer Website – und mit dem Premium-Eintrag mit Firmenlogo, Video, Video-Image, Videobeschreibung für einen kleinen Einmal-Betrag von 49,- / 79,- / 99,- € für wahlweise ein, zwei, oder drei Jahre. Das hilft uns, den freien Wettbewerb zu verteidigen und gelbevideos ständig besser zu machen für Sie und Ihren Umsatz.

Hier geht’s zur Anmeldung:

http://www.gelbevideos.com/kostenfrei-eintragen-registrieren

 

Danke für Ihre Aufmerksamkeit und viel Erfolg

 

Ihr Fred Schumacher

Tags: Demokratie · Justiz

2 Antworten bis jetzt ↓

  • 1 admin // Feb 25, 2014 at 19:49

    Zum Artikel in der "Zeit": Dieser BKA-Chef ist offensichtlich machlos gegen den verbeamteten NS-Untergrund in der eigenen Behörde 

    http://www.zeit.de/politik/2014-02/bka-edathy-kinderpornografie

  • 2 Robert Huber // Mai 10, 2014 at 06:33

    In einer Zeit, in der die Masse nicht mehr in der Lage ist, mehrere Minister der Bundes- und/oder Landesregierung zu nennen, von Staatssekretären und Ausschussvorsitzenden ganz zu schweigen, wird das im BKA nicht anders sein. Der kleine Sachbearbeiter, der die Liste abgearbeitet hat, hat Herrn Edathy bestimmt nie in einer Besprechung kennengelernt. Und die Führungsebene hat die Liste bestimmt nie in die Hand genommen…

Hinterlasse einen Kommentar