Blog des Branchenverzeichnisses gelbevideos.com

 header image 2

Fall Edathy als Eisberg? Wenn das unter Wasser versteckt ist, gibt’s eine Explosion:

Februar 18th, 2014 · 13 Kommentare

Bis zum Hals im Sumpf​F.S.: Deutlich ins Auge springende Widersprüche der Aussagen von Politikern, Staatsanwälten und Informationen des Bundeskriminalamtes legen den Verdacht nahe, dass die deutsche und internationale Öffentlichkeit bei der Untersuchung der NSU-Verbrechen unter Ausnutzung der Erpressbarkeit eines Bundestagsabgeordneten hinters Licht geführt wurde.

 

Wie der „Spiegel“ in seiner Printausgabe vom 17. Februar 2014 als Rechercheergebnis feststellt, hat die kanadische Polizei im Mai 2011 die Kundendaten eines dortigen Pornohändler-Rings, der sich auf den Vertrieb von Nacktbildern männlicher Kinder zwischen 9 und 13 Jahren spezialisiert hatte, an Interpol weitergegeben. Ab diesem Zeitpunkt muss dem BKA und damit ebenso Verfassungsschutz und Bundesnachrichtendienst bekannt gewesen sein, dass der Abgeordnete Edathy Kunde des Pornoringes war. In diesem Video einer Pressekonferenz räumt der Leitende Hannoveraner Staatsanwalt Fröhlich ein – nicht ohne sich vorher zig Mal entschuldigt zu haben, überhaupt gegen einen Politiker zu ermitteln – dass der Bundestagsabgeordnete Edathy zwischen 2005 und 2010 bei 9 Bestellungen insgesamt 31 Videos und Fotosets derartigen Pädophilen-Materials bei dem Ring gekauft hatte. http://www.youtube.com/watch?v=l8-O5uot-Yk

 

Fröhlich erläutert, das BKA habe nach Auswertung des Materials im Oktober 2012 die Staatsanwaltschaft Frankfurt eingeschaltet. In der zweiten Jahreshälfte 2011 haben die deutsche und internationale Öffentlichkeit immer vehementer auf Aufklärung der eklatanten und oft wie Kumpanei mit den Mördern wirkenden Vorgänge des absoluten Versagens von deutscher Polizei, Justiz und Geheimdiensten bei der Aufklärung der Morde des sogenannten Nationalsozialistischen Untergrunds gedrungen. Den Verantwortlichen der genannten Dienste muss klar gewesen sein, dass die Einsetzung eines parlamentarischen Untersuchungsausschusses nicht zu verhindern sein würde und dass die größte damalige Oppositionspartei, SPD, den Vorsitzenden dieses Ausschusses stellen würde. Der Ausschuss wurde Ende Januar 2012 installiert und Edathy wurde zum Vorsitzenden gemacht.

 

Folgende Fragen sind zu klären: Haben BKA und Geheimdienste Politiker dazu bewegt, den für sie mit dem Wissen über das Pornomaterial jederzeit leicht erpressbaren SPD-Politiker Edathy als Vorsitzenden des Untersuchungsausschusses zu installieren? Hat der damalige Innenminister Friedrich hierbei in Kenntnis der Vorgänge mitgewirkt? Wenn ja, hat er sich etwa getraut, dies ohne Rückendeckung der Kanzlerin zu tun? Wer war während der eineinhalb Jahre dauernden Untersuchungen des Ausschusses der „Führungsoffizier“ von Edathy und welches Material wurde unterdrückt und der Öffentlichkeit verheimlicht? Gibt es weitere Mitglieder des Untersuchungsausschusses, die aus ähnlichen oder anderen Gründen erpressbar waren und auch nach dem Vorlegen des Abschlussberichts im August 2013 weiterhin sind? Wer soll dem bestehenden auf alles überwucherndem Parteienfilz basierenden deutschen Bundestag noch zutrauen, diese und weitere sich zwangsläufig ergebende Fragen selbsttätig zu klären?

 

Mein persönliches Angebot an Sie zum gegenseitigen Nutzen:

gelbevideos Rallye

Verwenden Sie das Branchenverzeichnis gelbevideos.com zur Propagierung Ihrer Firma, Ihrer Produkte und Dienstleistungen.

 

Sie können sich kostenlos eintragen – umfasst Kontaktdaten, ausführliche Firmen-/Produktbeschreibung, Auswahl von bis zu 10 Branchen, unter denen Sie gefunden werden wollen, Link zu Ihrer Website – und mit dem Premium-Eintrag mit Firmenlogo, Video, Video-Image, Videobeschreibung für einen kleinen Einmal-Betrag von 49,- / 79,- / 99,- € für wahlweise ein, zwei, oder drei Jahre. Das hilft uns, den freien Wettbewerb zu verteidigen und gelbevideos ständig besser zu machen für Sie und Ihren Umsatz.

Hier geht’s zur Anmeldung:

http://www.gelbevideos.com/kostenfrei-eintragen-registrieren

 

Danke für Ihre Aufmerksamkeit und viel Erfolg

 

Ihr Fred Schumacher

Incoming search terms:

  • alle nörf blaster die es gibt (2)
  • blog gelbe video (1)
  • fb me (1)
  • goo gl/GRc5xY (1)
  • rainer franzolet (1)
  • wer bis zum hals in der (1)
  • wurde esathy vom bka erpresst (1)

Tags: Demokratie · Justiz

13 Antworten bis jetzt ↓

  • 1 Adam Lauks // Feb 19, 2014 at 16:23

    Hallo Herr Schumacher !

    Es war mir ein Vergnügen  Ihren Blogbeitrag zu rebloggen.

    Gleich gejht der Link perv TWITTER zu NTZZ zu AFP zu dpa usw usw  MERKELGATE !

  • 2 Steffi // Feb 19, 2014 at 16:51

    Hi Fred, ich habe auch schon darüber nachgedacht, ob an der Sache irgendwas nicht stimmt. Ich meine, es wäre ja nicht das erste Mal. Wenn man einen an den Galgen hängen will, gibt es für die Oberen immer solche Lösungswege. Danke für den tollen Artikel! LG, Steffi

  • 3 Nachdenker // Feb 19, 2014 at 19:36

    Ok, ein Gedankenspiel. Nehmen wir, dass die Geheimdienste Sebastian Edathy als Vorsitzenden des NSU-Untersuchungsausschusses installiert haben, damit sie ihn erpressen können. Die Erpressung würde dann lauten: "Lieber Sebastian Edathy, wir haben da ein paar Infos, die Deinen Ruf gründlich ruinieren werden. Wenn Du im Untersuchungsausschuss Informationen rausfindest, die besser unter dem Teppich bleiben sollten, fliegst Du auf."

    Jetzt ist Edathy allerdings aufgeflogen! Das heißt logischerweise: Falls die Geheimdienste ihn erpressen wollten, dann hat er sich nicht erpressen lassen. Sondern er hat ans Licht gebracht, was die Geheimdienste geheim halten wollten: http://dipbt.bundestag.de/dip21/btd/17/146/1714600.pdf

  • 4 admin // Feb 20, 2014 at 01:47

    Hallo Nachdenker, der Abschlussbericht des Ausschusses war im vergangenen Jahr im August. Jetzt haben sie ihn auffliegen lassen. Wenn es so war, wie es aussieht, kann es natürlich trotzdem sein, dass er sich soweit er konnte gewehrt hat. Es geht mir nicht um Herrn Edathy als Person, sondern um die Methoden, mit denen "Politik" und "Öffentlichkeit" gemacht wird. Morgen früh bringe ich einen weiteren Beitrag, der auf die neuesten Informationen zum Fall eingeht. Vielleicht ist auch diese Pressemeldung von mir interessant: http://www.openpr.de/news/778363.html

  • 5 Rainer Franzolet // Feb 20, 2014 at 10:42

    In diesem Zusammenhang ist der Bericht von Wolf Eggert bei seinem Gespräch mit türkischen Journalisten sehr erhellend.

  • 6 Thesenmann // Feb 20, 2014 at 14:15

    Hallo an die Truther,

     

    ich habe neulich auch die These aufgestellt, dass die Elite nur Politiker in Schlüsselpositionen einsetzt, die Dreck am Stecken haben, damit diese jederzeit erpressbar bleiben. Insofern deckt sich diese Ausführung hier mit meiner allgemein gefassten These und es ist schon faszinierend wie viel Einfluss in unsere Politik bzw. unser Leben genommen werden kann und keiner oder nur eine Minderheit bekommt es mit.

  • 7 Tyler // Feb 20, 2014 at 22:27

    Hallo zusammen,

    Es kommt ja noch viel besser. In DER SPIEGEL 8/2011 erschien der Artikel "Düstere Parallelwelt" – wenn ihr den lest, gruselt es euch:

    http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-77108510.html

    Hier ein Auszug ueber den Hintergrund der Doenermorde – zu einer Zeit, als man die NSU noch gar nicht erfunden hatte:

    "Viele Fahnder der Sonderkommission sind, anders als die Nürnberger Ermittler, davon überzeugt, dass die Spur der Morde in Wirklichkeit in eine düstere Parallelwelt führt, in der eine mächtige Allianz zwischen rechtsnationalen Türken, dem türkischen Geheimdienst und Gangstern den Ton angeben soll. Und sie glauben, dass sie bei ihren Ermittlungen diesem Täterkreis immerhin so nahe gekommen sind, dass die Mordserie nach der Erschießung des Internetcafé-Betreibers Halit Y., 21, in Kassel am 6. April 2006 gestoppt wurde.

    Doch auch ihnen fehlen die Beweise. Alle Ermittlungen endeten irgendwann an einer Mauer des Schweigens. Es herrsche, berichten die Beamten, Angst – Angst vor dem "tiefen Staat", einem Netzwerk aus Ultranationalisten, Militärs, Politikern und Justiz. "Ergenekon", eine angebliche Verschwörungsorganisation, soll genauso wie die rechtsextremen Angehörigen der Grauen Wölfe in dieses Netzwerk verstrickt sein."

     

    Stellt euch jetzt vor, die sogenannte "NSU Terrorzelle" gaebe es gar nicht, und das ganze war inszeniert, um von der obigen Geschichte einer organisierten Auslaenderkriminalitaet abzulenken, was ja auch nicht in das politisch korrekte Bild passt – und stattdessen ein paar "Nazis" zu erfinden, denen man das ganze irgendwie versucht, anzuhaengen.

    Mit dem Ergebnis, das der gesamte Prozess vermurkst und manipuliert ist, Akten werden "vernichtet", angebliche Beweise passen nicht zusammen, widerspruechliche Aussagen etc. etc. Ich denke der Fuchsbau geht so tief, dass man es gar nicht genau wissen will.

  • 8 Andreas R. // Feb 20, 2014 at 22:34

    Thesenmann, diese Vermutung wird gehegt, spätestens nachdem 2 unter IM-Verdacht stehende "Öffentlichkeitsarbeiter", die 2 höchsten Regierungspöstchen der BRD innehaben.

    Wer eine saubere Weste hat, landet nicht in der Politik.

    Wer in der Politik landet, … .

  • 9 Sikora // Feb 21, 2014 at 10:12

    Oh, heiligs Blechle, der "NSU".

    Vielleicht könnte man einmal mit klarem Verstand betrachten, daß nirgendwo bei den Ermittlungsbehörden (Staatsanwalt, Polizei) "eklatantes Versagen" aufgetaucht ist. Auch nach mehr als zwei Jahren kann man immer noch keine Spuren am Tatort oder Zeugen, die die Täter gesehen haben, präsentieren… und das bei 25 schwersten Kapitalverbrechen.

    Das kommt in etwa dem 8. Weltwunder gleich und dürfte der wesentliche Grund sein, warum die komplette Weltpresse so gar kein Interesse hat, über den doch immerhin größten Nazi-Prozeß der letzten 30 Jahre zu berichten.

    Eher könnte man vermuten, daß man einen Pädophilen gezielt ausgesucht hat, damit der bei dieser Komödie den "Untersuchungsrichter" spielt.

  • 10 Nick Redrum // Feb 21, 2014 at 11:06

    Ich glaube das die ganze sache noch verstrickter ist und die perversen Politiker hier einen Doppelspiel gespielt haben. Für solche inkompetente Politiker habe ich nur verachtung und finde das Ihr Platz an an der Wand ist vor einen Erschießungskommando

  • 11 Reichsangehöriger Bennewitz // Feb 21, 2014 at 12:51

    Mein Recht auf Staatsangehörigkeit/Identität als Deutscher.

    https://www.blogger.com/comment.g?blogID=8077802542733502386&postID=1204490848228209874

  • 12 Wenn dieser Blogger Recht hat, stürzt die Regierung Merkel | Maria Lourdes Blog // Feb 22, 2014 at 13:13

    […] angesichts der Fakten zu keinem anderen Schluss kommen, hier seine Ausführungen dazu im Blog: blog.gelbevideos / Quelle: Schumacher Media & Real Estate […]

  • 13 Verwirrende Wendungen im Fall Edathy // Feb 24, 2014 at 12:23

    […] sechs Tagen ist etwa in diesem Blog eine These zum Fall Edathy und dem Handeln des BKA veröffentlicht worden. Der Autor Fred […]

Hinterlasse einen Kommentar