Blog des Branchenverzeichnisses gelbevideos.com

 header image 2

BKA- und NSU-Sumpf, Spitzenbeamte: Konsequenzen bisher Fehlanzeige

März 4th, 2014 · Keine Kommentare

​F.S.: Ein Spitzenbeamter des deutschen Bundeskriminalamtes stand als Bezieher pornografischen Pädophilen Materials auf der gleichen Liste wie der ehemalige Innenausschuss- und spätere NS-Untergrund Bundestags Ausschuss Vorsitzende Edathy. Die von Interpol 2011 übermittelte Liste wurde entgegen vorheriger Aussagen von BKA-Chef Ziercke zeitnah durchgearbeitet und der Fall des BKA-Beamten Anfang 2012 an die Staatsanwaltschaft gegeben. Lächerlich und total unglaubwürdig angesichts dessen die Beteuerungen Zierckes, der Edathy Fall sei seiner Behörde erst am 15. Oktober 2013 zufällig bekannt geworden. NSU- und BKA-Skandal hängen unmittelbar zusammen und müssen über eine erweiterte Neuauflage des NSU-Ausschusses aufgeklärt werden, der auch die hier aufgeworfenen Fragen klärt: http://blog.gelbevideos.com/demokratie/fall-edathy-als-eisberg-eine-explosion.html

 

Fassungslos macht den Beobachter die Tatsache, dass praktisch jedes Fehlverhalten von Spitzenbeamten, sei es krimineller Art oder „nur“ das Belügen deutscher Bürger und Abgeordneter so gut wie folgenlos bleibt. Es gibt ein äußerst beliebtes Spiel in den Kreisen deutscher Spitzenbeamter: „Am Schluss der Karriere dem Steuerzahler nochmal richtig in die Tasche greifen“ heißt es und es geht so: Anders als bei Angestellten und Arbeitern, wo sich die Rente aus dem durchschnittlichen Verdienst der gesamten Lebensarbeitszeit berechnet, wird Beamten die Pension nach der Höhe des letzten Einkommens vor dem Pensionseintritt zugeteilt. Einzige Bedingung, die letzte Beförderung muss wenigstens zwei Jahre vor diesem Zeitpunkt stattgefunden haben. Wir sprechen nicht von Peanuts, bei der Beförderung eines Spitzenbeamten geht es dabei um eine Pensionserhöhung von 300 bis 400 Euro, pro Monat natürlich und auf Lebenszeit.

 

Der pädophile BKA-Spitzenbeamte konnte sich von einem Prozess freikaufen, aber nicht nur das. Alles deutet darauf hin, dass er, nachdem er aufgeflogen war, begünstigt wurde, indem er über zwei Jahre nach der letzten Beförderung im Amt gehalten wurde, freigestellt ohne arbeiten zu müssen. Wann war die letzte Beförderung von BKA-Chef Ziercke? Wie viele Monate soll er noch im Amt gehalten werden, damit ihm die höchstmögliche Pension gesichert ist? Auch in der Nachbarschaft verfolgt man die Vorgänge mit Interesse: http://www.suedostschweiz.ch/politik/bka-beamter-musste-wegen-kinderpornografie-gehen

 

Mein persönliches Angebot an Sie zum gegenseitigen Nutzen:

gelbevideos Rallye

Verwenden Sie das Branchenverzeichnis gelbevideos.com zur Propagierung Ihrer Firma, Ihrer Produkte und Dienstleistungen.

 

Sie können sich kostenlos eintragen – umfasst Kontaktdaten, ausführliche Firmen-/Produktbeschreibung, Auswahl von bis zu 10 Branchen, unter denen Sie gefunden werden wollen, Link zu Ihrer Website – und mit dem Premium-Eintrag mit Firmenlogo, Video, Video-Image, Videobeschreibung für einen kleinen Einmal-Betrag von 49,- / 79,- / 99,- € für wahlweise ein, zwei, oder drei Jahre. Das hilft uns, den freien Wettbewerb zu verteidigen und gelbevideos ständig besser zu machen für Sie und Ihren Umsatz.

Hier geht’s zur Anmeldung:

http://www.gelbevideos.com/kostenfrei-eintragen-registrieren

 

Danke für Ihre Aufmerksamkeit und viel Erfolg

 

Ihr Fred Schumacher

Incoming search terms:

  • edathy bka chef nsu (1)

Tags: Demokratie · Justiz

0 Antworten bis jetzt ↓

  • Es gibt keine Kommentare bis jetzt.

Hinterlasse einen Kommentar